Kardiologie

Betreuung von Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen

Die Kardiologie untersucht und behandelt speziell Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems äußern sich besonders durch Beschwerden in der Brust (Druck- und Engegefühl oder Schmerzen in der Brust), verminderte körperliche Belastbarkeit, Luftnot, Zunahme des Gewebswassers (Wassersucht, Ödemneigung) sowie durch Herzklopfen, Herzrasen oder Anfälle von Bewusstlosigkeit. 
Mittels moderner Untersuchungsverfahren kann eine möglichst präzise Diagnose gestellt werden, die Grundlage für eine individuelle gezielte Therapie ist. Soweit wie möglich werden nach dem neuesten Stand der Kenntnis schonende, nicht-invasive Diagnoseverfahren eingesetzt. Hierfür stehen neben der Ultraschallmethode auch die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztherapie (MRT) zur Verfügung. Für invasive Diagnostik, z.B. Herzkatheteruntersuchungen, besteht eine enge Kooperation mit den Kardiologischen Fachabteilungen in Hamm und der Universitätsklinik Münster.

Schwerpunkte unserer kardiologischen Tätigkeit sind:

  • Intensivmedizin
  • Echokardiographie und farbkodierte Darstellungen des Herzes und der Gefäße, ggf. auch aus der Speiseröhre heraus (transoesophageale Echokardiographie)
  • Langzeit-EKG, Langzeit-RR
  • Belastungs-EKG mit dem Ergometer
  • Überstimulationen und Kardioversionen zur elektrischen Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • Herzschrittmachertherapie (in Kooperation mit der Chirurgischen Abteilung)