Erkrankungen der Atemwegsorgane

Die Pulmologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen der Atemwegsorgane. Auf dem Gebiet der Lungen- und Bronchialerkrankungen steht der Inneren Abteilung ein Lungenfunktionslabor mit moderner Ganzkörperplethysmographie zur Verfügung. Durch die Bronchoskopie können krankhafte Veränderungen im Bereich der Atemwege und der Lunge diagnostiziert und gezielt behandelt werden.

Zunehmende Bedeutung gewinnt die Allergietestung, die in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten erfolgt.

Standen früher vorwiegend Tuberkulose und berufsbedingte Erkrankungen der Lunge (z. B. Silikose durch Steinstaub) im Vordergrund, so sind es heute überwiegend chronisch entzündliche Veränderungen der Atemwege (sog. COPD-Patienten). Im Falle schwerer Atemnot stehen alle intensivmedizinischen Methoden einschließlich Beatmungstherapie(auch nicht-invasive Atemhilfe) zur Verfügung