Klinik für Handchirurgie, Mikrochirurgie und plastische Wiederherstellungschirurgie

Chefarzt Dr. med. Andreas Klenner, M.A.H.A.

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
Gebietsbezeichnung Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Handchirurgie, spezielle Unfallchirurgie

Herzlich willkommen in der Klinik für Handchirurgie,

wir haben uns auf die Diagnostik und ambulante oder stationäre Behandlung der Krankheitsbilder und Verletzungen an der Hand spezialisiert. Diese umfasst unter anderem: akute Verletzungen der Sehnen, Knochen, Bänder, z. B. Skidaumen, Blutgefäße und Nerven. Es besteht die Möglichkeit der mikrochirurgischen Versorgung dieser Verletzungen, also mit Lupenbrillenvergrößerung oder dem Operationsmikroskop. Wir korrigieren die Folgen von Verletzungen bei nicht verheilten Knochenbrüchen (Pseudarthrosen = Falschgelenkbildung), Achsfehlstellungen und decken Gewebedefekte mit körpereigenem Gewebe durch sogenannte Lappenplastiken.

Ferner gehört die Therapie von Erkrankungen der Hohlhand, wie z. B. die Dupuytren´sche Kontraktur (Verkrümmung der Finger), Sehnenscheidenengen (schnellender oder schnappender Finger) und- entzündungen zu unserem Spektrum. Wir korrigieren kindliche Fehlbildungen.

Außerdem behandeln wir Rheuma- und Arthrosepatienten. Hier steht z. B. die Möglichkeit des Gelenkersatzes durch Prothesen oder der Versteifungen zur Verfügung. Wir behandeln akute Infektionen. Ferner entfernen wir gut- oder auch bösartige Tumore, wie z. B. das Ganglion (Überbein), Knochen- und Weichteiltumore. Ein breites Feld stellen auch die Nervenengpaßsyndrome dar, wie z. B. das Carpaltunnelsyndrom  oder Einengungen des Ellennervens (Loge-de Guyon-Syndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom).

Bei der Klärung unklarer Handgelenksschmerzen steht uns die Handgelenksarthroskopie zur Verfügung.

Wir haben stets das Ziel, unsere Patienten gut zu behandeln, sei es durch konservative Maßnahmen, wie z. B. Krankengymnastik, Ergotherapie oder durch Operationen. Hier stehen uns modern ausgestattete OP-Säle zur Verfügung. Die Operationen erfolgen entweder stationär oder in leichteren Fällen ambulant. 

Jährlich werden bei uns über 1000 Patienten operiert und ca. 10 000 Patienten ambulant behandelt. Wir sind für die Behandlung von Schul- und Arbeitsunfällen, inklusive Schwerverletztenverfahren der Berufsgenossenschaft zugelassen und verfügen über eine kassenärztliche Ermächtigung zur Behandlung der Patienten, ähnlich einer Arztpraxis in Krankenhaus.