Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie, Visceralmedizin, Department für Oberbauch- und Endokrine Chirurgie, Adipositaszentrum

Chefarzt Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie, Visceralmedizin
Priv.-Doz. Dr. Matthias Kraemer

Facharzt für Chirurgie, allgemeine und spezielle Visceralchirurgie, Proktologie  

Vita

Publikationen

Chefarzt Department für Oberbauch- und Endokrine Chirurgie, Adipositaszentrum, Visceralmedizin
Priv.-Doz. Dr. med. Ansgar Röhrborn

Facharzt für Chirurgie und spezielle Visceralchirurgie

Die Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie, Visceralmedizin, Department für Oberbauch- und Endokrine Chirurgie, Adipositaszentrum der St. Barbara-Klinik und St. Josef-Krankenhaus widmet sich im Besonderen der spezialisierten chirurgischen Versorgung aller gut- und bösartigen Erkrankungen von Magen, Dünn-, Dickdarm, Mastdarm, After und Beckenboden.

Darüber hinaus umfasst das Spektrum alle gängigen allgemeinchirurgischen Erkrankungen. Wann immer es möglich ist, arbeiten wir nach den Methoden der minimal-invasiven Chirurgie. Darunter versteht man Operationsverfahren mit minimalen Hautschnitten unter Einsatz eines Spiegelgerätes. Eine Reihe der Operationen können auch ambulant angeboten werden. Wir arbeiten eng mit der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie und Hepatologie, Visceralmedizin zusammen, die sich mit der Diagnostik, Therapie und Prävention im Bereich des gesamten Magen-Darm-Traktes sowie der damit verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse befasst. 

Unsere Abteilung kooperiert sektorenübergreifend mit dem Ärztezentrum Hamm-Norden. Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen in der Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) und des kolorektalen Karzinom (Dick- und Mastdarmkrebs).

Dadurch ist eine kontinuierliche Patientenversorgung in der ambulanten und stationären Behandlung gewährleistet. Die fortlaufende Betreuung und fachbereichsübergreifende Abstimmung ermöglicht einen optimierten Therapieverlauf zum Wohle des Patienten.