Aktuelles / Veranstaltungen

Adipositaszentrum im St. Josef-Krankenhaus informiert zu Möglichkeiten der Adipositaschirurgie

Für viele Menschen mit extremem Übergewicht bedeutet die Gewichtsabnahme eine große Herausforderung. Reichen eine Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten nicht aus, kann eine operative Behandlung in Frage kommen.

In einem Arzt-Patienten-Seminar informieren die Mitarbeiter des Adipositaszentrums im St. Josef-Krankenhaus Hamm-Bockum-Hövel über die Möglichkeiten und Erfolge aber auch die Risiken und möglichen Komplikationen der chirurgischen Adipositastherapie. Es werden die verschiedenen Operationsverfahren vorgestellt und es besteht viel Raum für die individuellen Fragen der Teilnehmer.

Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der Verwaltung des St. Josef-Krankenhauses Hamm-Bockum-Hövel statt. Die Teilnahme ist kostenlos und alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Die Termine für 2017 können Sie hier einsehen.

Kämpfst du mit deinen Kilos? Neue Selbsthilfegruppe für Kinder und Jugendliche

Der Verein zur Bekämpfung der Adipositas e. V. erweitert zum neuen Jahr sein Selbsthilfe-Angebot mit einer Selbsthilfegruppe für Kinder und Jugendliche. Am Freitag, 13. Januar 2017 findet auf der Station 3A im St. Josef-Krankenhaus Bockum-Hövel um 16 Uhr eine Informationsveranstaltung statt.

Sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Ihre Eltern oder Angehörige sind eingeladen, um sich über die Inhalte der Selbsthilfegruppe und das Team zu informieren. Unter dem Motto „Kämpfst du mit deinen Kilos? Wir zeigen dir einen Weg in ein leichteres Leben.“ bietet das Team der Selbsthilfegruppe eine Mischung aus Sport, Theorie rund um das Thema Ernährung, gemeinsame Ausflüge und ein Sommerfest an.

Im Anschluss finden die Treffen ab dem 20. Januar jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr statt. Treffpunkt ist Zimmer 307 auf der Station 3A des St. Josef-Krankenhauses in Bockum-Hövel.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Veranstaltungen in der Retroperspektive

Diagnose Darmkrebs: Was nun?

Neues zu Vorsorge, Diagnostik und Therapie im Darmkrebsmonat März

Mehr als 60.000 Männer und Freuen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Darmkrebs; mehr als 25.000 Menschen versterben jährlich an der Krankheit. Dabei lässt sich die Erkrankung durch regelmäßige Vorsorge und einen gesunden Lebensstil gut verhindern. Im Rahmen einen Patientendienstags am 01. März informieren Dr. Matthias Kraemer, Dr. Ulrich Tappe und Dr. Ansgar Röhrborn, Chefärzte in der Viszeralmedizin an der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Oliver Christ  niedergelassener Onkologe in Hamm über die Möglichkeiten der Vorsorge und Therapie von Darmkrebs.

  • Termin: Dienstag, 01.03.2016, 18.00 Uhr
  • Referenten: Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Kraemer, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie / Koloproktologie, Dr. med. Ulrich Tappe, Chefarzt der Klinikfür Gastroenterologie und Hepatologie, Priv.-Doz. Dr. med. Ansgar Röhrborn, Chefarzt des Department für Oberbauch-, Thorax- und Endokrine Chirurgie, Adipositaszentrum, Carl-Nikolaus Keller, Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie / Koloproktologie
  • Ort: St. Barbara-Klinik, U-Ebene
  • Gebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei
  • Anmeldung: nicht erforderlich

10. Symposium

Standards und Kontroversen in der Viszeralmedizin
Entzündliche Darmerkrankungen: gemeinsam zum Ziel

  • Termin: Samstag, 17. Mai 2014, 9.30 - 13.00 Uhr
  • Ort: "Maximilianpark" Werkstatthalle, Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm
  • Anmeldung: siehe Flyer

Patientendienstag: „Wenn der Darm träge ist …“

21. Januar 2014

Diagnose und Therapie

  • Termin: 21. Januar 2014, 18 Uhr
  • Ort: St. Josef-Krankenhaus Hamm-Bockum Hövel, Konferenzraum der Verwaltung (ehemaliges Schwesternwohnheim)
  • Referenten: Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie / Koloproktologie der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen und des St. Josef-Krankenhauses Hamm-Bockum-Hövel
  • Anmeldung: nicht erforderlich, der Eintritt ist kostenfrei

Fortbildungsveranstaltung am 25.05.2013

9. Symposium: „Standards und Kontroversen in der Viszeralmedizin“
Gibt es ein "Reizdarmsyndrom"?

  • Termin: Samstag, 25. Mai 2013, 9.30 - 13.15 Uhr
  • Ort: "Maximilianpark" Werkstatthalle, Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm
  • Anmeldung: siehe Flyer

Patientendienstag 18.06.2013: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen - Folgen und Behandlungsmöglichkeiten

Über 320.000 Menschen leiden in Deutschland unter chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Es gibt leichte oder schwere Verläufe, oft ist eine Operation erforderlich. Über die Möglichkeiten und Notwendigkeit einer operativen Therapie berichtet dieser Vortrag.

  • Termin: Dienstag, 18.06.2013, 18.00 Uhr
  • Referent: Carl-Nikolaus Keller, Facharzt für Chirurgie, allgemeine und spezielle Visceralchirurgie 
  • Ort: St. Josef-Krankenhaus, Konferenzraum Verwaltung
  • Gebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei!
  • Anmeldung: nicht erforderlich

Barbaraforum 19.03.2013: Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen. Visceralmedizin an der St. Barbara-Klinik

Visceralmedizin an der St. Barbara-Klinik – das ist Chirurgie und Gastroenterologie in einer Hand. In mehreren Vorträgen werden Dr. med. Ulrich Tappe, Chefarzt der Abteilung für Gastroenterologie und Dr. med. Matthias Kraemer, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie / Koloproktologie über aktuelle Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten berichten

  • Termin: Dienstag, 19.03.2013, 18.00 Uhr
  • Referenten: Dr. med. Ulrich Tappe, Chefarzt der Abteilung für Gastroenterologie und Dr. med. Matthias Kraemer, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie / Koloproktologie
  • Ort: St. Barbara-Klinik, Konferenzraum 1
  • Gebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Programmablauf

Barbaraforum 12.02.2013: Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankung

  • Termin: Dienstag, 12. Februar 2013, 18.00 - 20.00 Uhr
  • Ort: St. Josef-Krankenhaus, Konferenzraum der Verwaltung
  • Referenten: Dr. med. Christian Hahn, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin am St. Josef-Krankenhaus und Rolf-Reiner Gerke, Oberarzt der Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie am St. Josef-Krankenhaus und der St. Barbara-Klinik
  • Gebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei!
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Programmablauf

Archiv 2013